LIVE

Wer den gebürtigen Kieler schon mal bei einem der großen Festivals erlebt hat, weiß, dass bei ihm ganz andere Regeln gelten. Und das Publikum von der Bühne bis ca. zum Horizont weiß das auch.

Beim Thema Musikgenre werden hier Grenzen lockerer übertreten als zwischen Schengenstaaten. Bass-House-Monster gehen hier Hand in Hand mit einem bunten Strauß an Hits und einer großen Schatztruhe voller Überraschungen und Eigenproduktionen. Und dank seiner beeindruckenden Mixingskills kommt dem atemlosen Gast diese Mischung noch nicht mal eigenartig vor.

Der Typ hat Bock und im Moshpit freuen sich alle von der Schönen bis zum Biest.

Website | Facebook | Instagram

Steve Clash hat schon in fast jedem guten Club gespielt, den du kennst. Und auch in einigen sehr guten, die du noch nicht kennst. In Deutschland sowie in der europäischen Nachbarschaft.

Getrieben von einem ausgezeichneten Musikgeschmack, bewegt sich das Mashup-Wunder und Liebling aller Schwiegermütter durch ein breites Spektrum an Musikgenres, ohne dabei zu vergessen wofür die Tanzflächen gemacht ist: nämlich zum Tanzen! Erwarte seine eigenen elektronischen Produktionen und energiegeladene Versionen deiner Lieblingslieder.

Instagram | Youtube

Im Kölner Raum ist Paytric schon seit Ende der 90ern ein Begriff in der House-Szene. Viele kennen ihn noch als Resident im Warehouse. 2001 ging das dann mit Ibiza los. Das volle Programm. Privilege, El Divino, Pacha und Café Del Mar. Man kennt das. Ganz normales Feiern.

Strandurlaub in Mülheim? Kein Problem. Paytric macht den Anfang und wir versprechen, er bringt dich und mindestens 3 deiner Freund*innen auf die Tanzfläche. "4 to the floor" sozusagen.

Instagram | Youtube